Golden Retriever Welpen richtig füttern und erziehen!

Golden Retriever Welpe
Golden Retriever Welpe - Foto: Bigandt / depositphotos.com

Der Golden Retriever Welpen – Kurzportrait

Diese Rasse wurde für die Jagd gezüchtet. Genauer gesagt für das Apportieren von Fallwild. Der Jäger schießt eine Ente, diese fällt hinunter und der Retriever apportiert (bringt sie zurück) sie.

Deswegen auch das Wort „Retriever“ von retrieve = zurück bringen. Die Rasse ist von der FCI anerkannt und stammt aus Britannien. Ein Golden Retriever hat immer die Farbe gold. Mittlerweile werden auch Golden Retriever Welpen gezüchtet, die ein beinahe weißes Haarkleid besitzen.

Ein Golden Retriever wird im Mittel etwa 12 Jahre alt, kann aber auch mit bis zu 16 Jahren ein Methusalem werden. Pro Wurf gibt es meisten zwischen 6 und 12 Welpen aber auch mehr oder weniger Nachwuchs ist möglich.

Was die Größe angeht, so werden Rüden 56-61 cm und Hündinnen 51-56 cm. groß. Wer größer oder kleiner ist, wird nicht zur Zucht zugelassen. Hunde die stark von der Norm abweichen, stammen oft nicht von einem seriösen Züchter.

Vom Wesen her ist der Golden Retriever freundlich, ausgelassen und niemals aggressiv. Er hat einen Arbeitswillen und sollte gefordert und gefördert werden. Golden Retriever fühlen sich sowohl bei Einzelpersonen als auch in Familien wohl.

Wichtig ist, dass ein Golden Retriever möglichst nicht den ganzen Tag alleine zu Hause gelassen wird. Diese Hunde binden sich sehr eng an ihre Menschen und wollen so viel wie möglich in ihrer Nähe sein.

Was Fressen Golden Retriever Welpen?

Ein Golden Retriever Welpe wird bereits beim Züchter feste Nahrung nach der Muttermilch bekommen. Die Zufütterung beginnt zwischen der 4. und 5. Woche.

Je nach Züchter bekommen die Golden Retriever Welpen Barf (Biologisch artgerechte Rohfütterung), Gekochtes Fleisch und Gemüse, Nassfutter in Dosen oder Trockenfutter aus Säcken.

Am gesündesten sind die Ernährungsarten Barf und selbst kochen. Hier sind alle natürlichen Nährstoffe ohne künstliche Zusatzstoffe enthalten. Es ist wichtig, sich vor Einzug vom Welpen zu informieren, was gefüttert werden soll damit am Tag der Ankunft alles zu Hause bereit steht.

Der Welpe braucht einen Futternapf und einen großen Wassernapf. Das Wasser sollte mindestens einmal am Tag ausgewechselt werden.

Wie lange bekommen Golden Retriever Welpen Welpenfutter?

Ein Hund ist ein Carnivor – ein Fleischfresser. Er benötigt kein Welpenfutter. Dies ist eine Erfindung der Industrie, um mehr Geld zu verdienen. Wichtig bei der Fütterung eines Welpen ist vor allem, dass er genug Calcium aufnimmt.

Dies kann (beim Barfen) in Form von weichen Knochen (Hühnerhälse, Kalbsbrustbein, Karkassen) gefüttert werden. Alternativ sind Knochenmehl oder Calciumcitrat möglich. Im Fertigfutter ist bereits Calcium zugesetzt.

Wie oft und wann den Golden Retriever Welpen füttern?

Ein Welpe wird in aller Regel nach der 8. Lebenswoche vom Züchter abgeholt. Die ersten Wochen sollte er 4 Mahlzeiten bekommen, später 3 Mahlzeiten und mit 6 Monaten reicht es aus, wenn er 1- 2 x am Tag etwas bekommt. Mit 16 Wochen ist ein Hund bereits kein Welpe mehr, sondern ein Junghund.

Was dürfen Golden Retriever Welpen essen, was nicht?

Giftig für Hunde ist vor allem Folgendes: Avocados und Schweinefleisch. Im Schweinefleisch kann der Aujetzky Virus vorhanden sein, der für Menschen nicht gefährlich ist und bei der Fleischbeschau deswegen nur in Stichproben geprüft wird.

Erkrankt jedoch ein Hund daran, dann darf er vom Tierarzt nicht behandelt werden und stirbt. Der Grund dafür ist, dass der Hund den Virus weitergeben könnte. Um eine Seuche zu vermeiden, ist dies zu vermeiden.

Golden Retriever Welpen füttern ist eigentlich ganz einfach: so gesund und ausgewogen wie möglich. Genau so wenig wie wir nur Fastfood und Müsli essen möchten, kommt dies für den Hund in Frage wenn er es sich aussuchen könnte.

Wie viel Auslauf und Bewegung brauchen Golden Retriever Welpen?

Ein Welpe braucht keine richtigen Spaziergänge in der Form. Er sollte zu Beginn nur wenige Minuten an der Leine unterwegs sein. Besser ist es, sich auf eine Bank zu setzen und ihn drumherum spielen zu lassen.

Alternativ geht das natürlich auch im eigenen Garten. Es wird empfohlen, pro Lebenswoche eine Minute an forcierter Bewegung zu erlauben. Letztendlich muss das jeder Hundehalter für sich und seinen Hund entscheiden. Wichtig ist, dass Tier nicht zu überfordern, damit die Gelenke keinen Schaden nehmen.

Wann und wie lange können Golden Retriever Welpen allein bleiben?

Ein Welpe kann nur kurz alleine bleiben. Damit sind wenige Minuten bis eine halbe Stunde gemeint. Er muss erst lernen, vom Rudel getrennt und alleine zu sein. Er hat eventuell Angst und vor allem wird er aus Langeweile im Haushalt zerstören, was er erreichen kann.

Ob hier die Stuhlbeine angenagt werden, das Sofa zerkratzt wird oder auf dem Teppich ein Fleck Urin entsteht – die Möglichkeiten sind hier scheinbar endlos. Natürlich muss der Welpe lernen, nach und nach immer länger alleine zu sein.

Dies muss behutsam und geduldig aufgebaut werden. Wer sich in der ersten Zeit nicht ausreichend Urlaub nehmen kann und berufstätig ist, sollte sich um eine alternative Betreuung kümmern.

Wie lange kann ein ausgewachsener Golden Retriever alleine bleiben?

Golden Retriever sind wahnsinnig anhänglich und lieben die Nähe ihrer Menschen. Wenn Du einige Stunden am Tag nicht da sein kannst, dann hilft es oft, zwei Hunde zu halten. Diese können sich gegenseitig Nähe spenden. Deswegen sollten sie nach Möglichkeit dennoch nicht länger als 6 Stunden zusammen alleine sein.

Wann sind Golden Retriever Welpen stubenrein?

Hier ist es davon abhängig, wie oft Du mit Deinem Welpen vor die Tür gehst und ihn lobst, wenn er sein Geschäft verrichtet hat. Die kleine Blase des Welpen kann am Anfang noch nicht lange anhalten, wird aber mit dem Training immer besser.

Ein Welpe ist oft erst ab 4 oder 5 Monaten einigermaßen stubenrein. Er kann einfach noch nicht so lange anhalten. Nach und nach wird es immer besser werden. Einige Hunde zeigen an, dass sie mal müssen – Andere jedoch machen einfach ihr Geschäft dort, wo sie sich gerade befinden.

Wie oft haben Golden Retriever Welpen Stuhlgang?

Je nach Futter, wird Dein Golden Retriever Welpe 1 bis mehrmals täglich einen Haufen machen. Bei Barf und selbstgekochtem Futter macht er weitaus weniger Haufen als mit Nass- oder Trockenfutter.

Dies liegt daran, dass selbst zubereitetes Futter viel gesünder ist und die gesunden Stoffe vom Körper besser verwertet werden als das chemisch hergestellte Futter.

Ab wann dürfen Golden Retriever Welpen Treppen laufen?

Ein Golden Retriever erreicht ein Endgewicht von etwa 28 bis 36 kg. Er sollte so spät wie nur irgend möglich Treppen laufen, um seine wachsenden Gelenke zu schonen.

Trage ihn so lange es geht. Wenn er dann später die ersten Treppen steigt, bringe ihm bei, dies möglichst langsam und besonnen zu tun. Dazu eignet sich ein Geschirr, an dem Du ihn sachte zurück halten kannst, falls er die Treppen zu schnell hinauf oder hinunter rennen will.

Sind Golden Retriever Welpen familienfreundlich?

Ja! Wenn Du einen Golden Retriever Welpen kaufen möchtest, dann bekommst Du einen absoluten Familienhund!

Wie solltest Du einen Golden Retriever Welpen erziehen?

Ein Welpe muss immer erzogen werden, damit er ein folgsamer Junghund wird. Nur wie? Wenn es der erste Hund ist, sollte in jedem Fall eine seriöse Hundeschule und am besten auch eine Welpengruppe besucht werden.

Dabei kennt oft der Züchter entsprechende Vereine, der Zuchtverband oder auch Nachbarn und Freunde. Wichtig: Du solltest Dir nur eine gewaltfreie Hundeausbildung suchen.

Golden Retriever sind sehr emotional und vertragen keinerlei Härte in der Ausbildung oder im Umgang. Frage nach, wie die Hunde ausgebildet werden. Positive Bestärkung ist sehr gut. Bestrafungen darf es in der Ausbildung des Hundes nicht geben. Dies verstände er ohnehin nicht und würde sehr darunter leiden.

Wo kann man Golden Retriever Welpen kaufen?

Eine gute Wahl ist ein seriöser Züchter. Auf den Homepages von DRC, GRC und VDH wird man hier fündig. Ein seriöser Züchter inseriert meistens wichtig. Wenn Du eine Kleinanzeige siehst, dann stelle genau fest, ob es sich hier um einen seriösen Züchter handelt. Ist er das, so züchtet er mindestens in einem der drei Verbände.

Was kosten Golden Retriever Welpen Welpen?

Aktuell liegen die Preise beim Golden Retriever Welpen kaufen bei um die 1200 bis 1300 Euro pro Hund. Aus Verpaarungen mit prämierten Elterntieren kann so ein Tier auch bis zu 1600 Euro kosten.

Das klingt erstmal nach viel Geld. Ist es auch, aber es ist gut investiert in die Gesundheit Deines Hundes. Hier wurden die Elterntiere auf verschiedene Erkrankungen hin untersucht und sind nicht miteinander verwandt. Die Welpen wurden vom Tierarzt untersucht und geimpft. Die gesamte Zuchtstätte wurde nach strengen Auflagen kontrolliert damit es den Golden Retriever Welpen gut geht.

Welche Golden Retriever Welpen Züchter soll ich nehmen?

Der Golden Retriever Welpen Züchter sollte eine seriöse Zuchtstätte betreiben, die alle Auflagen erfüllt. Dazu sollte er im DRC (Deutscher Retriever Club) oder im GRC (Golden Retriever Club) züchten.

Alternativ ist eine Zucht im VDH (Verband des deutschen Hundewesens) denkbar. Ein Golden Retriever Welpen Züchter, der im Ausland züchtet, unterliegt anderen Bedingungen. Diese sollten in Erfahrung gebracht werden, ehe ein Welpe von dort gekauft wird.

Von so genannten Dissidenzzüchtern (Vermehrern) sollte großer Abstand gehalten werden. Diese verkaufen die Hunde oft günstig und verpaaren die Elterntiere ohne Sinn und Verstand. Oft werden dabei Krankheiten vererbt, die hätten vermieden werden können.

Woran muss man als Golden Retriever Welpen Züchter denken?

Als Golden Retriever Züchter muss man die Auflagen des Zuchtverbandes erfüllen. Dazu ist es wichtig, ausreichend Platz und Zeit für die Welpen und einen Wurf zu haben. Am besten eignet sich dazu ein Haus mit Garten oder eine geeignete Wohnung im Erdgeschoß.

1 Trackback / Pingback

  1. Wie lange ist ein Hund ein Welpe? - Du willst einen Hundewelpen? ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*